Presseinformation

28.09.2020

OB Steffen Scheller begrüßt Vorarbeiten für den Abriss der Brücke am Altstadt Bahnhof

Sperrung der Straße über die Brücke
Überwachungssystem an der Unterseite der Brücke

Heute beginnen die Vorarbeiten für den Abriss der Brücke am Altstädtischen Bahnhof in Brandenburg an der Havel.

Oberbürgermeister Steffen Scheller begrüßt die beginnenden Arbeiten an dem Bauwerk: "Wir haben als Stadt mehrfach deutlich gemacht, dass die Zeit bis zum notwendigen Neubau der Brücke am Altstadt Bahnhof sinnvoll genutzt werden muss, um den gesamten Bauablauf zu beschleunigen. Die jetzt erfolgenden Vorarbeiten für den anstehenden Abriss sind dabei ein wichtiger Schritt in Richtung Neubau."

Der Landesbetrieb Straßenwesen informiert in einer aktuellen Mitteilung über die geplanten Maßnahmen:

"Zunächst ist die Erleichterung der Brücke durch die Entfernung des Asphalts geplant. Bis Freitag (16.10.2020) wird der Asphalt auf der Fahrbahn abgefräst.

Anschließend werden ab Montag (19.10.2020) Notfallstützen unter die Brücke gebaut. Die Arbeiten dauern bis Donnerstag (19.11.2020).

Danach werden von Dienstag (20.11.2020) bis Mittwoch (09.12.2020) die Fräsarbeiten fortgesetzt, für Radfahrer*innen und Fußgänger*innen ist die Brücke ab 20.11.2020 gesperrt.

Außerdem ist die Asbestsanierung der Brücke vorgesehen. Sie soll in der Zeit von Mitte Oktober bis Mitte Dezember durchgeführt werden. Genaue Termine stehen noch nicht fest. In dieser Zeit wird es auch zu Nachtarbeiten im Bereich der Bahnüberführung kommen. Genutzt werden die Nachtfahrpausen im Zugverkehr.

Alle weiteren Termine für den Abriss der Brücke stehen noch nicht fest und können voraussichtlich erst im Laufe des kommenden Monats bekanntgegeben werden.

Informationen zu allen Baustellen im Land finden Sie kurzgefasst im Baustellen-informationssystem des Landesbetriebs: www.ls.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.278688.de"